MEGA? – Marx

Am 5. Mai jährt sich Marx‘ Geburtstag zum 200. Mal. Seine unzähligen Schriften werden bis heute diskutiert, verschmäht, geachtet und sind wissenschaftliche Grundlage u.a. für die Arbeit von Philosophen, Soziologen und Ökonomen. Sie sind aber noch längst nicht vollständig erforscht und erschlossen. Dieser Aufgabe sieht sich die seit 1975 erscheinende MEGA – die Marx-Engels-Gesamtausgabe – verpflichtet, die seit den 90-er Jahren von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung herausgegeben wird. Die MEGA ist als vollständige historisch-kritische Ausgabe der Schriften, Manuskripte und Entwürfe von Karl Marx und Friedrich Engels sowie des Briefwechsels zwischen Marx und Engels konzipiert. Einbezogen werden auch bisher unveröffentlichte oder unentdeckte Arbeiten. Die MEGA hat in Fachkreisen ein hohes Ansehen und gehört zum Bestand jeder größeren wissenschaftlichen Bibliothek.

Von geplanten 114 Bänden sind bisher gerade einmal 64 erschienen, zuletzt drei Bände im Jahr 2017. Dies zeigt, wie aufwändig die Sichtung, beispielsweise das Entziffern der Handschrift von Marx, und die wissenschaftshistorische Einordnung aller Manuskripte ist und was für eine wechselvolle Geschichte die Herausgabe der MEGA hat.

Da einer der MEGA-Bearbeiter in den letzten Jahren für die Recherchen den Bestand unserer Bibliothek und die Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen genutzt hat, hat auch die UB Erfurt einen ganz kleinen Beitrag zum Fortschreiben der Marx-Engels-Gesamtausgabe geleistet.

Sind Sie neugierig geworden? – Die bisher erschienenen Bände der MEGA finden Sie im 2. OG unter der Signatur MC 8110.975. Und als aktuellen Bezug dazu: die Erfurter Hochschulen veranstalten in diesem Semester ihre Ringvorlesung zum Thema „200 Jahre Karl Marx“.

Kommentare sind abgeschaltet.