Ausstellung in der UB: “Es kommt… die neue Frau!”

Unter dem Titel „Es kommt… die neue Frau!“ zeigt die Universitätsbibliothek Erfurt vom 23. März bis 19. Mai 2019 eine neue Ausstellung von Prof. Dr. Patrick Rössler, Kommunikationswissenschaftler an der Universität Erfurt. Die Ausstellung gibt über die gesamte Vielfalt der visuellen Medien hinweg eine Übersicht, auf welche Art und Weise der Blick der deutschen Medien auf die Frau zur Konstruktion von Weiblichkeit im 20. Jahrhundert beigetragen hat. Sie ergänzt dabei die ebenfalls im März beginnende Ausstellung “Vier Bauhausmädels” im Angermuseum Erfurt.
Begleitet wird die Ausstellung von einer wissenschaftlichen Dokumentation, die als Bildatlas zur medialen Visualisierung von Weiblichkeit im 20. Jahrhundert angelegt ist. Die einzelnen Bildbeiträge werden von namhaften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Kultur- und Sozialwissenschaften in der ganzen Welt kommentiert und aus ihrer jeweiligen Perspektive eingeordnet. Ausstellung und Publikation sollen zum Dialog über die Entstehung des westlichen Frauenbildes einladen.

Die Präsentation im Ausstellungsraum im 2. OG ist während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek kostenfrei zugänglich.

Zum Beitrag im “Wortmelder”

Abb.: Die „neue Frau“ der 1920er Jahre als Athletin beim Trendsport „Gymkhana“ (Umschlagbild der Zeitschrift „Die Woche“, 1926)

„Bibliotheken verändern“ auf dem Bibliothekskongress in Leipzig

Das Motto des diesjährigen 7. Bibliothekskongresses, der vom 18.-21. März 2019 in Leipzig stattfindet, heißt „Bibliotheken verändern“. Das Wortspiel ist bewusst gewählt. Man möchte darauf hinweisen, dass sich Bibliotheken immer wieder selbst verändern und den Bedingungen und Anforderungen der aktuellen Zeit anpassen wollen und müssen, dass Bibliotheken aber auch umgekehrt in der Lage sein können, die Gesellschaft und jeden Einzelnen zu verändern. Bibliothekarisches Fachpersonal aus dem gesamten deutschsprachigen Raum findet sich zusammen, um dieses und andere aktuelle Fachthemen zu diskutieren und um neue Entwicklungen aus der Branche zu präsentieren. Auch aus der Universitätsbibliothek haben sich einige KollegInnen auf den Weg nach Leipzig gemacht; sie holen sich Anregungen und Inspiration, Motivation und Gedankenanstöße für die eigene Arbeit.

Haben Sie eine Idee, was Sie an „unserer“ Bibliothek verändern würden? Bitte schreiben Sie uns:

https://www.uni-erfurt.de/bibliothek/service/information/meinung/ oder per E-Mail an information.ub@uni-erfurt.de.

Bibliotheksführung am 6. März

Am Mittwoch, dem 6. März, findet für alle Interessenten wieder eine Führung durch die UB statt. Dabei werden

  • die wichtigsten Räumlichkeiten und Dienstleistungen der Bibliothek vorgestellt
  • die Nutzungsbedingungen der Bibliothek erläutert
  • und erste Schritte im Umgang mit dem Online-Katalog gezeigt.

Beginn ist 16.00 Uhr an der Information im Eingangsbereich.

Holocaust – eine Fernsehserie mit Geschichte

Vor 40 Jahren wurde die vierteilige amerikanische Fernsehserie „Holocaust“ in den dritten Programmen ausgestrahlt. Der Erfolg lag nicht nur in hohen Einschaltquoten.

Womit niemand gerechnet hat, und was die wissenschaftliche und gerichtliche Aufarbeitung in den Nachkriegsjahren nicht geschafft hat, gelang dem Fernsehen mit der Serie „Holocaust“: breite Schichten der Bevölkerung in der Bundesrepublik begannen daraufhin, sich emotional, persönlich mit dem Nationalsozialismus und seinen Verbrechen im Besonderen auseinanderzusetzen.

Die Fernsehserie hat damit nicht nur Mediengeschichte geschrieben, sie ist ein Meilenstein in der Geschichte der Erinnerung, des Umgangs mit einem schweren Erbe.

Die Serie ist derzeit über Streaming-Dienste verfügbar. Alternativ kann das Video auf DVD aus der Bibliothek entliehen und angesehen werden.

Bibliotheksführung am 6. Februar

Am Mittwoch, dem 6. Februar, findet für alle Interessenten wieder eine Führung durch die UB statt. Dabei werden

  • die wichtigsten Räumlichkeiten und Dienstleistungen der Bibliothek vorgestellt
  • die Nutzungsbedingungen der Bibliothek erläutert
  • und erste Schritte im Umgang mit dem Online-Katalog gezeigt.

Beginn ist 16.00 Uhr an der Information im Eingangsbereich.