Archiv

Teamverstärkung aus Brasilien und Italien

Noch bis zum Ende des Sommersemesters unterstützen Nicholas aus Brasilien und Annaflavia das Springboard-Team.
Nicholas aus Brasilien Annaflavia aus Italien
Laufzeit: Bis Juli 2018
(veröffentlicht am 8.5. 2018)

Springboard-Lehrkräfte unterstützen den "Tag der Vielfalt" an der Otto-Lilienthal-Schule

Die Springboard-Lehrkräfte Simona aus Rumänien und Michelle aus Kolumbien beteiligten sich am Tag der Vielfalt an der Otto-Lilienthalschule.
"Es war alles perfekt organisiert", freute sich Simona.

Simona zeigt Textilien aus Rumänien.

Michelle übt einen Tanz der bekannten Kolumbianerin Shakira mit den Kindern.
(Fotos: Otto-Lilienthal-Grundschule; veröffentlicht am 8.5.2016)

Aktuelles Angebot (1): Japan - mehr als Hanami und Sakura



Die Japanerinnen Miki Kitamura und Hiromi Sakurai berichten, warum in Japan die Kirschblüte so beliebt ist, was für eine Schrift man dort benutzt und vieles mehr.
Zielgruppe: Schüler*innen aller Altersstufen
Zeitliche Beschränkung: NUR Donnerstags ab 14:00
Laufzeit: Vorerst bis zu den Sommerferien 2018

Abbildung: Ueno-Park, Tokyo; Bildrechte: Anna-Lisa Schmidt, Tokyo
Bitte schicken Sie Anfragen ausschließlich per Mail! springboard[at]uni-erfurt.de

Aktuelles Angebot (2): Amerika nach Donald Trump


Der Amerikaner Robert Ellis berichtet, wie seit der Regierung Trumps im Weißen Haus das Leben der Amerikaner*innen sich geändert hat.
Zielgruppe: Ab Klasse 7; gerne auch englischsprachig
Zeitliche Einschränkung: NUR Montagvormittags
Laufzeit: Bis Ende Mai (vorläufig)

Bildrechte: Von Shealah Craighead - https://www.whitehouse.gov/…/white-house-releases-official-…, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=63768460

Bitte schicken Sie Anfragen ausschließlich per Mail! springboard[at]uni-erfurt.de

Interkulturelle Projekte im Frühjahr 2018

Frühjahrsbräuche in aller Welt?

Was ist in Rumänien ein Märzchen?
Wie begrüßt man in China das neue Jahr?
Was kommt beim iranischen Neujahr zu "haft sin" auf den Tisch?
Was macht man auf den Philippinen vor Ostern?
Welche Osterbräuche gibt es in El Salvador?














Sagen sind in den Kulturen der Völker tief verwurzelt. Über Generationen hinweg wurden sie mündlich weitergegeben. Im Unterschied zu Märchen sind die Texte sind meist kurz und es werden oft konkrete Angaben zu Ort und Zeit gemacht. Viele Sagen sind auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene immer noch sehr präsent.
Lassen Sie sich mit Ihren Schülern von unseren Referenten in die Sagenwelten anderer Länder und Kontinente entführen. Viel Neues und Verwunderliches werden Sie erfahren, aber auch feststellen, dass die Sagenmotive keine Grenzen kennen. Sie wandern über Länder und sogar Kontinente. So können die Schüler vergleichen, nach ähnlichen Sagen in unserer Region suchen. Und dadurch die anderen und sich selbst ein wenig besser kennenlernen.
Laufzeit: fortlaufend
Anfragen unter: springboard[at]uni-erfurt.de

NEU! Die Ergebnisse unserer Ausstellung HeimAT stehen jetzt im Netz!
mehr >>
_________________________________________________


Projekte zur Weihnachtszeit und danach

Projekt 1: Weihnachten und andere hohe Feste auf der ganzen Welt


Laufzeit: Bis Weihnachten

Projekt 2: Märchen aus aller Welt. Springboard-Lehrkräfte erzählen Märchen aus ihrer Heimat


Dabei können spannende Fragen aufkommen:
Gibt es Geister in China?
Wie heißt in Russland die Hexe?
Wer kommt im Iran anstelle des bösen Wolfs?
Gibt es überall auf der Welt ähnliche Märchen?
Laufzeit: Bis Weihnachten

Projekt 3: Sagenhaft! – Interkulturelles Lernen durch Sagen und Mythen


Sagen sind in den Kulturen der Völker tief verwurzelt. Über Generationen hinweg wurden sie mündlich weitergegeben. Im Unterschied zu Märchen sind die Texte sind meist kurz und es werden oft konkrete Angaben zu Ort und Zeit gemacht. Viele Sagen sind auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene immer noch sehr präsent.
Lassen Sie sich mit Ihren Schülern von unseren Referenten in die Sagenwelten anderer Länder und Kontinente entführen. Viel Neues und Verwunderliches werden Sie erfahren, aber auch feststellen, dass die Sagenmotive keine Grenzen kennen. Sie wandern über Länder und sogar Kontinente. So können die Schüler vergleichen, nach ähnlichen Sagen in unserer Region suchen. Und dadurch die anderen und sich selbst ein wenig besser kennenlernen.
Laufzeit: fortlaufend

Nebenan angekommen – engagierte Nachbarschaft für eine starke Willkommenskultur in Thüringen


Springboard to Learning zählt zu den glücklichen Preisträgern von „Nebenan angekommen – engagierte Nachbarschaft für eine starke Willkommenskultur in Thüringen“ für das Jahr 2017 und kann mit dem Erlös das Fotoprojekt zur Interkulturellen Woche finanzieren.
Wir freuen uns über die Berücksichtigung und sagen: Herzlichen Dank!
5.10.2017

Springboard-Beitrag zur Interkulturellen Woche: HEIMat? Eine fotografische Spurensuche


Ausstellungseröffnung (Foto: Maik Hörschelmann)
Die Eröffnung wurde durch wunderbare musikalische Interpretationen zum Thema Heimat von Veronika Sirotna Suta musikalisch untermalt.
Die Eröffnungsrede kann hier downgeloadet werden.

Der Mensch lebt noch überall in der Vorgeschichte, ja alles und jedes steht noch vor Erschaffung der Welt, als einer rechten. Die wirkliche Genesis ist nicht am Anfang, sondern am Ende, und sie beginnt erst anzufangen, wenn Gesellschaft und Dasein radikal werden, das heißt sich an der Wurzel fassen. Die Wurzel der Geschichte aber ist der arbeitende, schaffende, die Gegebenheiten umbildende und überholende Mensch. Hat er sich erfaßt und das Seine ohne Entäußerung und Entfremdung in realer Demokratie begründet, so entsteht in der Welt etwas, das allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war: Heimat."
(Ernst Bloch, Das Prinzip Hoffnung)

Das Wort HEIM kann die unterschiedlichsten Assoziationen auslösen. Es kann bergend oder verwahrend sein. Es ist Bestandteil von höchst unterschiedlichen Worten wie HEIMelig, HEIMat, HEIMatlos oder unHEIMlich.
In den vergangenen Monaten haben in Erfurt lebende Fotografinnen und Fotografen aus Griechenland, Indonesien, Polen, Rumänien, Syrien und Deutschland sich auf die Spurensuche nach HEIM-Spuren begeben. Sie haben sich, begleitet von der Fotografin Sylwia Mierzynska ein HEIM-Wort ausgesucht und zu diesen Fotos gemacht. Einige haben Fotos ihrer Heimat gemacht, andere haben ihre Heimat in Erfurt gesucht und vielleicht auch gefunden. Weitere haben einen neuen HEIMat-Begriff für sich gefunden und diesen fotografisch zu verorten gesucht.
Die Ergebnisse dieser Spurensuche kann man ab dem 25.9. 2017 im Campus Café Hilgenfeld, Nordhäuser Straße 63 betrachten.
Vernissage: 25.9. 2017, 18 Uhr
Ausstellungsdauer: ca. 4 Wochen




18.9.2017

Neue Fotos von Springboard-Projekten


Sara Barrientos aus El Salvador ist neue Springboard-Lehrkraft aus Kolumbien >>

Springboard-Angebot im Schuljahr 2017/2018:

Wie heißen die Tiere eigentlich in Ewe?

Ewe (sprich: epfwe) ist der Name der Menschen, die im südlichen Togo, Ghana und Republik Benin leben. ( -> Wikipedia-Eintrag) Auch die Sprache dieser Menschen nennt man Ewe. Aber wie heißt zum Beispiel "Antilope" in Ewe? Oder Schlange? Oder Löwe? Die Namen dieser Tiere kann Euch Koami Agbonon aus Togo verraten. Und er weiß noch viel mehr über seine Heimat.
Das Projekt dauert zwei Unterrichtsstunden und kann bei Bedarf verlängert werden.


Anfragen unter: springboard[at]uni-erfurt.de


17.07.2017





Schulangebote bis zu den Sommerferien:

  • China und Chinesisch (nur Freitags)
  • Lateinamerika
  • Spanisch kennen lernen

Kontaktieren Sie uns: springboard[at]uni-erfurt.de







Neues Projektangebot: Oster- und Frühlingsbräuche in aller Welt:

In Deutschland freuen sich Kinder über Schokoladenhasen und bunte Eier. Tatsächlich ist Ostern ein hohes christliches Fest, das die Auferstehung Jesu Christi feiert. Aber was feiert man anderswo?
  • Nicht überall in Europa schenkt man sich Schokoladenosterhasen? Warum schenkt man sich in Frankreich Glocken und begießt in der Slowakei junge Frauen mit Wasser?
  • Wie feiert man Ostern in Kolumbien? (ab Anfang April)
  • Wie begrüßt man in China das neue Jahr?
  • Was kommt beim iranischen Neujahr zu "haft sin" auf den Tisch?
  • Was ist ein Märzchen in Rumänien?
Das Projekt wird auch nach Ostern fortgeführt. Wir können leider nicht immer garantieren, dass zum gewünschten Termin eine Lehrkraft zu einer konkreten Frage kommen kann. Laufzeit: Ab sofort bis etwa Mitte Mai






13.02.2017


Aktuelles Springboard-Projekt: Die Wahlen in den USA

Für Europäer ist das ganze Wahlsystem in den USA schwer zu durchschauen. Springboard-Lehrer Robert aus den USA kann für Abhilfe sorgen.
Wer wählt den Präsidenten?
Was sind Wahlmänner?
Warum sind die Ergebnisse in den Einzelstaaten so wichtig?
Was sind Vorwahlen?
Was ist der SUPER TUESDAY?
Warum ist der Wahlkampf in den USA aktuell so zugespitzt?


Laufzeit des Projekts: Ab sofort, idealerweise Freitags oder Donnerstags (in den ungeraden Kalenderwochen) auch nach den US-Wahlen

Bei Interesse schreiben Sie uns bitte! springboard[at]uni-erfurt.de





Weihnachtsprojekte 2016:

Weihnachten und andere hohe Feste auf der ganzen Welt

  • Finnland - wo der Weihnachtsmann herkommt (nur auf englisch)
  • Welches hohe Fest feiern Muslime?


Märchen aus aller Welt. Springboard-Lehrkräfte erzählen Märchen aus ihrer Heimat

Dabei können spannende Fragen aufkommen:
  • Wie heißt die Hexe in Afghanistan?
  • Gibt es in Russland gute Feen?
  • Wer kommt in Griechenland statt dem bösen Wolf?
  • Gibt es Zauberer in Indonesien?
  • Gibt es überall auf der Welt ähnliche Märchen?



Schreiben Sie uns: springboard@uni-erfurt.de

Download des Angebotsschreibens hier >>






Aktualisiert am 20.10.2016







Springboard-Projekte im Frühjahr 2016


Oster- und Frühlingsbräuche in aller Welt:
In Deutschland freuen sich Kinder über Schokoladenhasen und bunte Eier. Tatsächlich ist Ostern ein hohes christliches Fest, das die Auferstehung Jesu Christi feiert. Aber was feiert man anderswo?
  • Was schenken sich orthodoxe Christen zu Ostern?
  • Welches hohe Fest feiern Muslime?
  • Wie begrüßt man in China das Neue Jahr?
  • Warum lieben die Japaner Sakura (die Kirschblüte)


Kontaktieren Sie uns per Mail: springboard[at]uni-erfurt.de
Falls Sie noch nicht mit uns zusammengearbeitet haben, informieren Sie sich bitte hier >>>









Interkulturalität geht durch den Magen!

Ein altes ambitioniertes Projekt des Vereins: Ein Kochbuch mit Rezepten unserer Springboard-Lehrkräfte. Einiges ist schon zusammengekommen, aber wir freuen uns über noch viel mehr! Und wer schon etwas nachgekocht hat, darf auch gerne Fotos schicken: springboard[at]uni-erfurt.de!
Demnächst wird es auch für fleischhaltige Mahlzeiten (erprobte) vegetarische Variationsvorschläge geben.
2.10. 2014
mehr >>










Neue Angebotsbroschüren



mehr Informationen >>

Neue Bilder vom Springboard-Unterricht

Einblicke in unsere Unterrichtstunden aus dem Jahr 2015 können Sie hier >> bekommen!


Inner Wheel unterstützt Springboard to Learning


Am 30. Mai 2015 gab es für den Verein Springboard to Learning gleich doppelten Anlass zur Freude: So waren bei "Erfurt rennt" rekordverdächtig viele Teams an den Start gegangen und haben mit 2078 Runden um den Dom Sponsorengelder erlaufen. Zur Preisverleihung an die Teams kam Besuch von Inner Wheel Club Erfurt-Gotha. Der Club unterstützt den Verein nach nur acht Monaten erneut mit einer großzügigen Spende, um interkulturellen Unterricht in Erfurt weiter zu unterstützen und ein positives Signal dumpfer Fremdenfeindlichkeit entgegenzusetzen.

"Diese Spende ist ein positives Signal, das uns sowohl materiall als auch moralisch bei unserer Arbeit unterstützt", freut sich Dr. Ulrike Wollenhaupt-Schmidt mit den Vereinsmitgliedern.

Auf den Fotos überreicht Inner-Wheel-Vorstandmitglied Ariane Dörig Ulrike Wollenhaupt-Schmidt vom Verein Springboard to Learning den symbolischen Scheck.
© für die Fotos : Elisabeth Geffers-Strübel
im vergangenen Jahr waren Springboard-Lehrkräfte an Ihrer Schule und haben zum interkulturellen Dialog beigetragen. Dieses Angebot ist kostenlos für Ihre Schule, und so wird es auch bleiben. Falls Sie sich einmal gefragt haben, wie wir das finanzieren: In der Hauptsache durch ERFURT RENNT. Die Organisation des Laufs findet jährlich statt und wird durch Mitglieder des Vereins Springboard to Learning und unsere Partner_innen der Stadt Erfurt, Uni und FH sowie des Studentenzentrums Engelsburg in ehrenamtlicher Arbeit unterstützt.
Der Lauf lebt von einer Vielzahl von Teams und Kleinsponsoren - und mit ihm unsere Arbeit, von der Ihre Schule profitiert.
Was können Sie für uns tun? Wir würden uns freuen, wenn Ihre Schule mit ein paar Teams (und idealerweise auch den Sponsoren) am Lauf teilnimmt. Wie das geht, erfahren Sie auf der Website www.erfurtrennt.de.
Wir danken Ihnen!
Mit freundlichen Grüßen im Namen des Orga-Teams!

Springboard-Projekte im Frühjahr 2015

Oster- und Frühlingsbräuche in aller Welt:
In Deutschland freuen sich Kinder über Schokoladenhasen und bunte Eier. Tatsächlich ist Ostern ein hohes christliches Fest, das die Auferstehung Jesu Christi feiert. Aber was feiert man anderswo?
  • Was schenken sich orthodoxe Christen zu Ostern?
  • Welches hohe Fest feiern Muslime?
  • Wie begrüßt man in China das Neue Jahr?
  • Warum lieben die Japaner Sakura (die Kirschblüte)


Kontaktieren Sie uns per Mail: springboard[at]uni-erfurt.de
Falls Sie noch nicht mit uns zusammengearbeitet haben, informieren Sie sich bitte hier >>>








Wie leben eigentlich Muslime?
Angesichts aktueller Ereignisse - zunehmende Anzahl von Flüchtlingen, Ergebnisse von Umfragen, die auf "Islamfeindlichkeit" von Thüringern verweisen, Pegida- und Anti-Pegida Demonstrationen - scheint es geboten gerade Kindern und Jugendlichen echte Einblicke in die Kultur und Lebensweise von Menschen aus islamischen Ländern zu vermitteln.
Lehrkräfte des Vereins Springboard to Learning, die aus einem muslimischen Land kommen (konkret z. Zt. aus Usbekistan, Ägypten, Pakistan, Iran und Indonesien) können authentisch von ihrer Religion berichten. Es wird viel über den Islam geredet, deutsche Urlauber fahren gern in die Türkei, nach Tunesien oder Marokko. Aber wer weiß eigentlich genauer, was es heißt ein Muslim zu sein, in einem muslimisch geprägten Land zu leben oder in einer westlich geprägten Welt den ganz normalen Alltag zu bewältigen. Den "Anderen" kennen zu lernen kann Vorurteile und Ängste abbauen. Sogar zu der Einsicht führen, dass "anders" auch interessant sein kann. Auch viel Gemeinsames kann entdeckt werden.
den Schülern von ihrem Alltag bzw. beantworten die Fragen der Schüler dazu.
Themenbereiche könnten sein:

  • Was darf man essen? Wie kleidet man sich?
  • Welche Feste werden gefeiert?
  • Wann geht man in die Moschee. Welche Rolle spielt die Religion/der Islam im Alltag?
  • Welche Rolle spielt die Schule bzw. die Schulbildung?
  • Was dürfen Mädchen und Frauen und was nicht?
  • Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es?

Dabei werden die Lehrkräfte ihr Wissen anschaulich vermitteln, die Schüler zum Mitmachen auffordern, und sie haben gewiss auch selbst Fragen an die Schüler. Bei großem Interesse könnte eine Projektidee entstehen und es wird weiter an dem Thema gearbeitet.
Es sind sowohl Grundschulen als auch die Sekundarstufe angesprochen.

Wir können leider nicht immer garantieren, dass zum gewünschten Termin eine Lehrkraft aus einem gewünschten Land kommen kann. Idealerweise soll versucht werden, zum Projekt jeweils ZWEI Lehrkräfte zu vermitteln.
Laufzeit: Ab Mai

Das Projekt wird auch nach Ostern fortgeführt. Wir können leider nicht immer garantieren, dass zum gewünschten Termin eine Lehrkraft zu einer konkreten Frage kommen kann.
Laufzeit: Ab sofort bis Ende Mai
Kontaktieren Sie uns per Mail: springboard[at]uni-erfurt.de
Falls Sie noch nicht mit uns zusammengearbeitet haben, informieren Sie sich bitte hier >>>


Springboard-Beitrag zur Interkulturellen Woche

Eine freundliche Spende, eine schöne Lesung, sehr gelungene Fotos, gute Gespräche: all dies ergibt in der Summe einen sehr schönen Abend.
Bilder der Veranstaltung finden Sie hier >>

Inner Wheel unterstützt Springboard to Learning

Wenn am kommenden Montag anlässlich der Interkulturellen Woche der Verein Springboard to Learning zu seiner Veranstaltung "Couleurs du Sud - Farben des Südens" in das Café Duckdich in der Engelsburg ab 18:00 einlädt, können sich die Organisatoren auf ein paar besondere Gäste freuen. Vorstandsmitglieder des Inner Wheel Clubs Erfurt Gotha werden einen symbolischen Scheck von 500€ "im Gepäck" haben, mit dem sie den interkulturellen Unterricht an Erfurter Schulen unterstützen. "Damit werden etwa 45 für die Schulen kostenlose Unterrichtsstunden abgesichert", freut sich Vorstandsmitglied Dr. Ulrike Wollenhaupt-Schmidt. Interkulturelle Arbeit, das heißt, der Kontakt mit Menschen aus anderen Ländern beugt langfristig fremdenfeindlichem Denken vor und ist nach wie vor wichtig.


Springboard-Beitrag zur Interkulturellen Woche

Couleurs du Sud - Farben des Südens

"Niemand hätte sagen können, wo Mondo herkam. Eines Tages war er ganz zufällig hier in unsere Stadt gekommen, ohne dass jemand es bemerkt hätte, und dann hatte man sich an ihn gewöhnt."
Inspiriert durch die Erzählung "Mondo" des Nobelpreisträgers Jean-Marie Gustave Le Clézio, war Béatrice Giribone-Fritz mit ihrem Fotoapparat im Mittelmeerraum unterwegs. Wie der Autor gebürtig aus Nizza, hat sie in ihrer Heimatstadt, in Ligurien und der dalmatischen Küste aufgenommen, was Le Clézio beschreibt:das bunte Treiben auf den Märkten, die Anziehungskraft des Meeres, das Ächzen des Äste und das Rauschen der Gräser auf den umliegenden Hügeln.
Anlässlich der Ausstellungseröffnung findet eine Lesung der Erzählung in französischer und deutscher Sprache durch französische und deutsche Muttersprachler statt. Ein kleines musikalisches Programm rundet die Veranstaltung ab.

Veranstalter: Springboard to Learning e.V. in Kooperation mit der Romanistik der Universität Erfurt

Wann? 22.9. 2014, 18:00
Wo: Café Duckdich in der Engelsburg, Allerheiligenstraße 20/21
99084 Erfurt

Die Ausstellung dauert bis Oktober 2014 und ist zu den Veranstaltungszeiten des Café Duckdich zu besichtigen.

Weihnachtsprojekte

Auch in diesem Jahr schlägt ihnen der Verein Springboard to Learning neben dem Projekt "Weihnachten in anderen Ländern" (aktuell haben wir Springboard-Lehrkräfte aus Argentinien, Venezuela, Russland, Japan, Brasilien, Ungarn, Rumänien, Togo, Burkina Faso, Syrien, Ägypten und China) ein weiteres Projekt vor, das sich gut für die Vorweihnachtszeit eignet:

Märchen aus aller Welt. Springboard-Lehrkräfte erzählen Märchen aus ihrer Heimat.

Dabei können spannende Fragen aufkommen:
  • Wie heißt die Hexe in Japan?
  • Gibt es in Russland gute Feen?
  • Wer kommt in China statt dem bösen Wolf?
  • Gibt es vielleicht ähnliche Märchen bei uns und in anderen Ländern?
  • Sehen Drachen überall gleich aus?
Sie haben sicher noch ganz viele Fragen.Wir helfen Ihnen gerne.
Kontaktieren Sie uns einfach per Mail.


Kindern Märchen erzählen und erlebbar machen

Workshop
Wie kann man Schulkindern Märchen erzählen? Zunächst geht es darum, Interesse und Neugier zu wecken. Vor allem die Neugier auf das Unbekannte, denn sie werden ja ein Märchen aus einem fremden Land hören. Am Erzählen sollte man die Kinder beteiligen, das erhöht den Spaß! Und hinterher kann man durch Nachspielen von Szenen, Zeichnen oder sogar Kochen die Eindrücke der Kinder noch vertiefen. Es sollte auch darüber nachgedacht werden, was das "fremde" Märchen mit einem deutschen gemeinsam hat. So wird das "Fremde" vertrauter. Am Beispiel eines deutschen Märchens werden diese und weitere Möglichkeiten mit den Teilnehmern durchgespielt und dabei Märchenmotive der einzelnen Herkunftsländer einbezogen. Spaß und neue Erkenntnisse garantiert!
Wann? 21.11.14 Uhr
Wo? Mitarbeitergebäude 1, Raum 519. Das MG 1 ist das Hochhaus gleich bei der Glassbox um die Ecke!


15 Jahre Springboard to Learning

In diesem Jahr feiert unser Verein sein 15-jähriges Jubiläum. Das bedeutet 15 Jahre interkulturelles Lernen und somit vorbeugende Arbeit gegen Fremdenfeindlichkeit in Erfurt und Umgebung. Eine Würdigung in der CAMPUS-Zeitung der Universität Erfurt.
mehr >>
7.10. 2014




Speziell für Grundschulen und für ältere Schuler hat Springboard to Learning neue Broschüren herausgegeben. Diese können durch einen Klick auf die Bilder downgeloadet werden.
Warum nicht mal Springboard-Unterricht auf englisch?



Ostern und Frühling in aller Welt

Nicht in allen Ländern bringt der Osterhase die Ostereier! Aber warum feiern wir überhaupt Ostern? Unser Osterfest ist eine Tradition, bei der Auferstehung Christi gefeiert wird. Aber einige Bräuche, wie zum Beispiel der Hase und die Eier verweisen auf uralte Fruchtbarkeitsrituale.
Aber schon in Frankreich schenkt man sich Glocken aus Schokolade, die aus Rom kommen sollen, weil zwischen Gründonnerstag und Ostersonntag nicht geläutet werden durfte. In Rumänien wird mit der nächtlichen Messe das Osterfest eingeleitet. Aber nicht alle Religionen kennen Ostern! Was feiern Muslime oder Buddhisten stattdessen? Welche Frühlingsfeste gibt es? Fragen, die Ihnen und Ihren Schülern nur unsere Springboard-Lehrkräfte beantworten können. Der Springboard-Unterricht ist übrigens für alle Schulen Erfurts kostenlos. Unsere Springboard-Lehrkräfte kommen aktuell aus folgenden Ländern: Ägypten, Belarus, Brasilien, Burkina Faso, Indonesien, Japan, Marokko, Peru, Polen, Rumänien, Russland, Serbien/ Kroatien und Syrien. Nicht immer können wir Ihnen garantieren, eine Springboard-Lehrkraft aus Ihrem Wunschland zu Ihrem Wunschtermin zu schicken, aber wir tun unser Bestes!

Download des Anschreibens >>














Erfurt rennt 2014


Es ist wieder soweit! Zum 9. Mal findet der Benefiz-Lauf "Erfurt rennt" statt.
mehr >>





















Frohe Weihnachten!

Allen unseren Springboard-Lehrkräften sowie den Lehrerinnen und Lehrern an den Schulen, Vereinsmitgliedern und Projektpartnern möchten wir an dieser Stelle für die Zusammenarbeit danken und ihnen ein schönes Weihnachtsfest beziehungsweise ein paar schöne ruhige Tage wünschen! Kommt /kommen Sie gut ins neue Jahr!

Ein gutes, gesundes, erfolgreiches und natürlich kulturell buntes Jahr 2013 Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit!




















Weihnachtsprojekt: Märchen aus aller Welt. Springboard-Lehrkräfte erzählen Märchen aus ihrer Heimat

Die Tage werden kürzer, der Wind bläst frischer, aber Weihnachten liegt noch so weit weg… Die Weihnachtswaren in den Supermärkten haben Sie aber sicher schon an die bevorstehende Weihnachtszeit erinnert.
Der Verein Springboard to Learning schlägt ihnen neben dem Projekt "Weihnachten in anderen Ländern" (aktuell haben wir Springboard-Lehrkräfte aus Peru, Russland, Japan, Brasilien, Polen, Indonesien, Bulgarien, Rumänien, Togo, Burkina Faso, Ägypten und Marokko) ein weiteres Projekt vor, das sich gut für die Vorweihnachtszeit eignet:

Märchen aus aller Welt. Springboard-Lehrkräfte erzählen Märchen aus ihrer Heimat.

Dabei können spannende Fragen aufkommen:
  • Wie heißt die Hexe in Japan?
  • Gibt es in Russland gute Feen?
  • Wer kommt in Afrika statt dem bösen Wolf?
  • Gibt es vielleicht ähnliche Märchen bei uns und in anderen Ländern?
Sie haben sicher noch ganz viele Fragen.Wir helfen Ihnen gerne.
Kontaktieren Sie uns einfach per Mail: springboard@uni-erfurt.de

Hier können Sie den Aushang für Ihr Lehrerzimmer downloaden >>

8.10. 2013




Die Geschichte einer wunderbaren Zusammenarbeit

 
Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Regelschule Erfurt unterstützten uns dieses Jahr mit sechs Teams bei "Erfurt rennt". Wir können der Schule etwas zurückgeben und schicken ihr unsere wunderbare Künstlerin aus Brasilien, Giselle Guanaes, die mit einem Kunstprojekt der Klassen 5 und 6 den Ganztagsunterricht der Schule unterstützt.

mehr >>
27.9. 2013

Interkulturelle Woche: Rumänien

Letzte Vorbereitungen für die Ausstellung in der Engelsburg
Am Montag, den 23. September 2013 findet ab 18.00 Uhr im Cafe Duckdich im Studentenzentrum Engelsburg (Allerheiligenstr. 20, 99089 Erfurt) ein Vortrag mit dem Titel "Wer weiß schon etwas über Rumänien?" statt. Anschließend wird die Ausstellung "Alltag in Rumänien" mit Momentaufnahmen der österreichischen Fotografin Katharina Löschl eröffnet.
mehr >>
24.9. 2013














Wir brauchen Dich! We need you! Nous avons besoin de toi! ¡Te necesitamos! Wij hebben u nodig!


Kommst du aus einem Land, das auf unserer Weltkarte ein weißer Fleck ist? Möchtest du Schülern aus Erfurt von deinem Land berichten, Deine Kultur, die politischen Besonderheiten, das Essen vorstellen? Dann komm zu uns, damit unsere Weltkarte und unser Leben in Erfurt noch bunter wird!

Neue Bilder vom Springboard-Unterricht

Details ansehen: Bilder anklicken...

Erfurt rannte

Wir möchten uns bei allen Läufer/inn/en noch einmal ganz herzlich für die Teilnahme bedanken! Ich hoffe, dass Ihr / dass Sie Spaß am Lauf hatten, und dass wir Sie auch im nächsten Jahr zu ERFURT RENNT 2014 begrüßen können. und hier gibt's 132 Fotos vom Lauf...www.erfurtrennt.de








Erfurt rennt

Anmeldungen sind ab sofort möglich
Liebe Läufer(innnen), vermutlich haben Sie / habt Ihr schon ungeduldig auf diese Information gewartet: Ab heute ist die Anmeldung hier freigeschaltet.Wir freuen uns über zahlreiche Teams. Wer uns über das Verteilen von Flyern unterstützen möchte, kann sich gerne im Büro von Springboard to Learning melden (Tel. 737-1620).
Wer einen eigenen Sponsor mitbringt, wird zeitnah freigeschaltet!

www.erfurtrennt.de










Springboard to Learning bei "Schule ohne Rassismus" dabei

Am Marie-Curie-Gymnasium in Bad-Berka waren am 17.4. 2013 auch die Springboard-Lehrkräfte Nonni Athari (Indonesien) und Michael Sia (Burkina Faso) dabei und trugen zum Gelingen des Projekts bei.
http://www.mcg-bbb.de/index.php?id=221

Ambassadors in Sneakers

Vom 7. - 9. März 2013 war Springboard to Learning zu Gast in Stuttgart bei der Tagung Ambassadors in Sneakers – Working with Foreign Students as Citizen Diplomats. Es gab spannende Begegnungen, neue Vernetzungen und jede Menge interessanter Impulse für unsere Arbeit.
mehr >>






Oster- und Frühlingsbräuche in aller Welt

Urheberrecht für die Karte:
http://www.flosm.de/html/Kostenloser-Kartendownload.html
Nicht in allen Ländern bringt der Osterhase die Ostereier! Aber warum feiern wir überhaupt Ostern? Unser Osterfest ist eine Tradition, bei der Auferstehung Christi gefeiert wird. Aber einige Bräuche, wie zum Beispiel der Hase und die Eier verweisen auf uralte Fruchtbarkeitsrituale. Aber schon in Frankreich schenkt man sich Glocken aus Schokolade, die aus Rom kommen sollen, weil zwischen Gründonnerstag und Ostersonntag nicht geläutet werden durfte. In Rumänien wird mit der nächtlichen Messe das Osterfest eingeleitet. Aber nicht alle Religionen kennen Ostern! Was feiern Muslime, Buddhisten, Juden oder Hindu stattdessen? Welche Frühlingsfeste gibt es?
Fragen, die Ihnen und Ihren Schülern nur unsere Springboard-Lehrkräfte beantworten können.
Der Springboard-Unterricht ist übrigens für alle Schulen Erfurts kostenlos. Unsere Springboard-Lehrkräfte kommen aktuell aus folgenden Ländern: Ägypten, Argentinien, Brasilien, Burkina Faso, China, Frankreich, Indonesien, Japan, Kamerun, Kolumbien, Marokko, Pakistan, Polen, Rumänien, Rußland, Syrien, Togo, Ukraine, USA.
Nicht immer können wir Ihnen garantieren, eine Springboard-Lehrkraft aus Ihrem Wunschland zu Ihrem Wunschtermin zu schicken, aber wir tun unser Bestes!
Kontaktieren Sie uns per Mail!



















20 x 1000

Springboard to Learning hat sich bei der Aktion 20 x 1000 der Stadtwerke der Stadt Erfurt beworben. Die erfreuliche Nachricht: Wir gehören zu den glücklichen Auserwählten" Das freut uns! Vielen Dank an die Stadtwerke, dass sie unsere Arbeit unterstützen!









"I see great future of Erfurt/Thuringia if these children stay and develop this country"

Weihnachtsaktion großer Erfolg

Grundschule am Wiesenhügel,
Foto: Hosea Handoyo
Grundschule Otto Lilienthal,
Foto: Hosea Handoyo
Hosea Handoyo, Springboard-Lehrer aus Indonesien hat mit den oben zitierten Worten seine Erfahrungen mit Erfurter Schulen in seinem Blog zusammengefasst. Diese Worte sind für uns als Organisatoren des Springboard-Unterrichts eine riesige Freude und Anerkennung unserer Arbeit. Dafür herzlichen Dank, lieber Hosea! Vor Weihnachten hatten wir Erfurter Schulen angeboten, mehr über "Weihnachten in anderen Ländern" zu erfahren. Drei Grundschulen und zwei Regelschulen nahmen das Angebot an. Aber auch von den Lehrern kamen sehr viele positive Reaktionen.
mehr >>

11.01.2013





Alles Gute für 2013!

Allen Springboard-Lehrkräften, Mitgliedern, unseren Partnern, und Lehrer/innenein friedvolles und erfogreiches und vor allem interkulturelles Jahr 2013!


Springboard to Learning in der "Thüringer Allgemeine"

Vor zwei Wochen war Jeanette Orminski, ehemalige Studentin vom Vorstandsmiglied Ulrike Wollenhaupt-Schmidt und TA-Praktikantin im Büro von SPRINGBOARD TO LEARNING, hat sich über die Arbeit des Vereins informiert, war in einer Unterrichtsstunde in der Förderschule für Körperbehinderte zu Gast und hat einen wunderbaren Artikel über uns geschrieben. Und das schönste: man kann ihn sogar nachlesen:
http://erfurt.thueringer-allgemeine.de/web/erfurt/startseite/detail/-/specific/Suedamerikanisches-Temperament-im-Erfurter-Klassenzimmer-132585890
09.11.2012

Salve TV-Bericht steht jetzt online

Wer den Bericht über Springboard to Learning sehen möchte, kann dies jetzt tun: er steht auch im Netz. Der Verein freut sich über den engagierten Bericht und hofft, dass dieser die Arbeit von Springboard to Learning noch bekannter macht.
http://salve-tv.net/web/de/webtv/webtv.php?rubrikID=10&videoID=10214&autoplay=false&area
18.10.2012

Springboard to Learning im Fernsehen

Am heutigen Tag hat sich das Büro von Springboard to Learning für kurze Zeit in ein Fernsehstudio verwandelt: der Verein hatte Besuch des in Weimar ansässigen Senders SALVE TV. Die Verleihung des Preises für Demokratie und Toleranz am vergangenen Freitag war Anlass, über den Verein ausführlich zu berichten. Freundlicherweise stand Sameh aus Ägypten bereit, von seinen Erfahrungen als Spingboard-Lehrer zu berichten. Es ist innerhalb einer Woche das zweite Mal, dass Vertreter von Presse und Fernsehen bei uns zu Besuch waren und kommentieren: "Ein tolles Projekt".
Darüber freuen wir uns.
10.10.2012






Preisverleihung Demokratie und Toleranz

Am 5. Oktober bekommt Springboard to Learning in Weimar den Preis für Demokratie und Toleranz verliehen. "Auch, wenn wir die gute Nachricht schon früher erfahren haben, ist die Auszeichnung eine sehr große Freunde und Anerkennung unserer langjährigen Arbeit", sagt Vorstandsmitglied Ulrike Wollenhaupt-Schmidt.
Auch die Thüringer Allgemeine berichtete darüber, mehr >> .
Mehr Informationen auch auf der Website des Bündnisses für Demokratie und Toleranz >>
05.10.2012



















Unsere neue Springboard-Lehrerin Nonni Athari aus Indonesien besucht die Schule für Körperbehinderte, und es scheint eine spannende Erfahrung gewesen zu sein.
mehr lesen >>












Interkulturelle Woche 2012

Unter dem Motto "Herzlich willkommen - wer immer du bist" veranstaltet die Stadt Erfurt auch in diesem Jahr die Interkulturelle Woche von 22. bis 30. September.
Und Springboard ist mit dabei! In diesem Jahr bieten wir an:
Schnupperkurs Chinesisch und Schnupperkurs Arabisch
Anmeldungen für Schulklassen bitte per E-Mail:
springboard[at]uni-erfurt.de



Mehr Informationen zur Interkulturellen Woche:
http://www.erfurt.de/ef/de/leben/fuer/migranten/projekte/25060.shtml

Zuletzt aktualisiert am 05.09.2012

Neue Bilder von Springboard-Projekten im Netz


Erfurt rennt 2012

An einem wettertechnisch sehr durchwachsenen 2. Juni 2012 war uns der Wettergott genau zwischen 10 und 13 Uhr gnädig: Weder nahm der Wind die Springboard-Informationstafeln mit sich noch trübte Regen die fröhliche Atmospäre mit internationalem Touch, die eindeutig zu einem Merkmal von ERFURT RENNT geworden ist. 56 Teams mit starker internationaler Besetzung machten den Lauf zu einem weiteren Ereignis.

Die Sieger
Platz 1: Sport Hoffmann mit 38 Runden
Platz 2: USV 1 mit 36 Runden
Platz 3: Adam Ries läuft mit 34 Runden

Grundschulteams
Platz 1: Flotte Lotte mit 29 Runden (GS Thomas Mann)
Platz 2: Mario der Zauberer mit 28 Runden (GS Thomas Mann)

Originellstes Team: Ronja Räubertochter (Astrid-Lindgren-Schule)

Fotos vom Lauf finden sich auf der Erfurt-Rennt-Seite von Facebook: http://www.facebook.com/media/set/?set=oa.325616127514134&type=1

Jetzt schon notieren! ERFURT RENNT 2013 findet am 8. Juni statt!

mehr >>

Zuletzt aktualisiert am 25.05.2012



Springboard to Learning erhält Preis für Demokratie und Toleranz

Das in Berlin ansässige BÜNDNIS FÜR DEMOKRATIE UND TOLERANZ hat die Arbeit des an der Universität Erfurt ansässigen Vereins SPRINGBOARD TO LEARNING e.V. als "vorbildlich eingestuft" und ihm einen mit 4000 € dotierten Preis verliehen. Damit wird die seit 1999 kontinuierliche interkulturelle Arbeit nach der Verleihung des Integrationspreises des Landes Thüringen erneut öffentlich gewürdigt.
mehr >>


Springboard to Learning erhält Integrationspreis

Zum ersten Mal hatte die Ausländerbeauftragte des Landes Thüringen in diesem Jahr den Thüringer Integrationspreis ausgelobt. Unter den 33 Bewerbern war auch der an der Erfurter Universität ansässige Verein Springboard to Learning e.V. Am vergangenen Samstag fand im Erfurter Hotel Radisson die Preisverleihung statt, in deren Rahmen der Verein den mit 1000 € dotierten dritten Platz erhielt. Erstplatzierter war der Jenaer Verein "Kindersprachbrücke", und den zweiten Preis erhielt die in der Integration engagierte Gothaer Regelschule "Conrad Ekhof". Springboard to Learning sei immer ein zuverlässiger Partner gewesen, betonte die Laudatorin, Renate Tuche, die seit vielen Jahren eng mit dem Verein zusammenarbeitet.
mehr>>


Interkulturelle Woche 2011: Tee-Zeremonien in aller Welt

Aus Russland, China, Syrien und Kasachstan konnten die Besucher der Veranstaltung (Schüler am Vormittag) und eine öffentliche Veranstaltung am Nachmittag Teezeremonien kennen lernen.

Bilder von der Veranstaltung >>










Erfurt rennt 2012!

"Erfurt rennt" findet schon wieder im nächsten Jahr statt!
Also jetzt schon den 2.6. 2012 im Terminkalender vormerken!!!
Zuletzt aktualisiert: 31.07.2018