Wichtiges in Kürze

Willkommen bei Springboard to Learning!




Der Verein Springboard to Learning bekennt sich zu Weltoffenheit, kultureller Vielfalt und Toleranz. Er setzt sich für ein achtungsvolles Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft und religiöser Zugehörigkeit ein.

Für den Fall, dass Sie zum ersten Mal auf dieser Seite sind, haben wir einige wichtige Fragen für Lehrer/innen, die einen Springboard-Unterricht planen und für Menschen, die gerne selbst Springboard-Lehrkraft werden möchten zusammengetragen.
Wenn Sie noch nie einen Abrechnungsantrag ausgefüllt haben, finden Sie hier einen Musterantrag >>
Beachten Sie bitte: Da wir aktuell in KEINEM Förderungsprogramm sind, gilt bis auf weiteres diese einfache Abrechnung. Sollte sich dies ändern, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Darüber hinaus informieren wir Sie, aus welchen Ländern unsere Springboard-Lehrkräfte kommen und welche Sprachen sie sprechen.
mehr >>

Unterrichtsanfragen

Da unser Postfach ständig mit Spams überschwemmt wird, schicken Sie Unterrichtsanfragen bitte per E-Mail an springboard[at]uni-erfurt.de. Das [at] bitte durch das @-Zeichen ersetzen. Geben Sie bitte bei Ihrer Anfrage immer an, wann (Datum, Kalenderwoche, Uhrzeit), an welche Schule und in welchem Kontext (Unterrichtsfach, Projektwoche usw) und aus welchem Land die Springboard-Lehrkraft kommen soll. Bitte schreiben Sie auch eine Telefonnummer in Ihre E-Mail, unter der wir Sie erreichen können.

Lernen über'n Tellerrand

Der Verein SPRINGBOARD TO LEARNING hat sich zur Aufgabe gemacht, durch interkulturelles Lernen an Erfurter Schulen von früh an durch die Öffnung gegenüber anderen Kulturen Fremdenfeindlichkeit vorzubeugen. Gleichzeitig ist es für unsere Lehrkräfte eine gute Möglichkeit, Innenansichten der deutschen Gesellschaft zu gewinnen.
mehr >>


Projekte zur Weihnachtszeit und danach

Projekt 1: Weihnachten und andere hohe Feste auf der ganzen Welt


Laufzeit: Bis Weihnachten

Projekt 2: Märchen aus aller Welt. Springboard-Lehrkräfte erzählen Märchen aus ihrer Heimat


Dabei können spannende Fragen aufkommen:
Gibt es Geister in China?
Wie heißt in Russland die Hexe?
Wer kommt im Iran anstelle des bösen Wolfs?
Gibt es überall auf der Welt ähnliche Märchen?
Laufzeit: Bis Weihnachten

Projekt 3: Sagenhaft! – Interkulturelles Lernen durch Sagen und Mythen


Sagen sind in den Kulturen der Völker tief verwurzelt. Über Generationen hinweg wurden sie mündlich weitergegeben. Im Unterschied zu Märchen sind die Texte sind meist kurz und es werden oft konkrete Angaben zu Ort und Zeit gemacht. Viele Sagen sind auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene immer noch sehr präsent.
Lassen Sie sich mit Ihren Schülern von unseren Referenten in die Sagenwelten anderer Länder und Kontinente entführen. Viel Neues und Verwunderliches werden Sie erfahren, aber auch feststellen, dass die Sagenmotive keine Grenzen kennen. Sie wandern über Länder und sogar Kontinente. So können die Schüler vergleichen, nach ähnlichen Sagen in unserer Region suchen. Und dadurch die anderen und sich selbst ein wenig besser kennenlernen.
Laufzeit: fortlaufend

Nebenan angekommen – engagierte Nachbarschaft für eine starke Willkommenskultur in Thüringen


Springboard to Learning zählt zu den glücklichen Preisträgern von „Nebenan angekommen – engagierte Nachbarschaft für eine starke Willkommenskultur in Thüringen“ für das Jahr 2017 und kann mit dem Erlös das Fotoprojekt zur Interkulturellen Woche finanzieren.
Wir freuen uns über die Berücksichtigung und sagen: Herzlichen Dank!
5.10.2017

Springboard-Beitrag zur Interkulturellen Woche: HEIMat? Eine fotografische Spurensuche


Ausstellungseröffnung (Foto: Maik Hörschelmann)
Die Eröffnung wurde durch wunderbare musikalische Interpretationen zum Thema Heimat von Veronika Sirotna Suta musikalisch untermalt.
Die Eröffnungsrede kann hier downgeloadet werden.

Der Mensch lebt noch überall in der Vorgeschichte, ja alles und jedes steht noch vor Erschaffung der Welt, als einer rechten. Die wirkliche Genesis ist nicht am Anfang, sondern am Ende, und sie beginnt erst anzufangen, wenn Gesellschaft und Dasein radikal werden, das heißt sich an der Wurzel fassen. Die Wurzel der Geschichte aber ist der arbeitende, schaffende, die Gegebenheiten umbildende und überholende Mensch. Hat er sich erfaßt und das Seine ohne Entäußerung und Entfremdung in realer Demokratie begründet, so entsteht in der Welt etwas, das allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war: Heimat."
(Ernst Bloch, Das Prinzip Hoffnung)

Das Wort HEIM kann die unterschiedlichsten Assoziationen auslösen. Es kann bergend oder verwahrend sein. Es ist Bestandteil von höchst unterschiedlichen Worten wie HEIMelig, HEIMat, HEIMatlos oder unHEIMlich.
In den vergangenen Monaten haben in Erfurt lebende Fotografinnen und Fotografen aus Griechenland, Indonesien, Polen, Rumänien, Syrien und Deutschland sich auf die Spurensuche nach HEIM-Spuren begeben. Sie haben sich, begleitet von der Fotografin Sylwia Mierzynska ein HEIM-Wort ausgesucht und zu diesen Fotos gemacht. Einige haben Fotos ihrer Heimat gemacht, andere haben ihre Heimat in Erfurt gesucht und vielleicht auch gefunden. Weitere haben einen neuen HEIMat-Begriff für sich gefunden und diesen fotografisch zu verorten gesucht.
Die Ergebnisse dieser Spurensuche kann man ab dem 25.9. 2017 im Campus Café Hilgenfeld, Nordhäuser Straße 63 betrachten.
Vernissage: 25.9. 2017, 18 Uhr
Ausstellungsdauer: ca. 4 Wochen




18.9.2017

Neue Fotos von Springboard-Projekten


Sara Barrientos aus El Salvador ist neue Springboard-Lehrkraft aus Kolumbien >>

Springboard-Angebot im Schuljahr 2017/2018:

Wie heißen die Tiere eigentlich in Ewe?

Ewe (sprich: epfwe) ist der Name der Menschen, die im südlichen Togo, Ghana und Republik Benin leben. ( -> Wikipedia-Eintrag) Auch die Sprache dieser Menschen nennt man Ewe. Aber wie heißt zum Beispiel "Antilope" in Ewe? Oder Schlange? Oder Löwe? Die Namen dieser Tiere kann Euch Koami Agbonon aus Togo verraten. Und er weiß noch viel mehr über seine Heimat.
Das Projekt dauert zwei Unterrichtsstunden und kann bei Bedarf verlängert werden.


Anfragen unter: springboard[at]uni-erfurt.de


17.07.2017





Schulangebote bis zu den Sommerferien:

  • China und Chinesisch (nur Freitags)
  • Lateinamerika
  • Spanisch kennen lernen

Kontaktieren Sie uns: springboard[at]uni-erfurt.de







Neues Projektangebot: Oster- und Frühlingsbräuche in aller Welt:

In Deutschland freuen sich Kinder über Schokoladenhasen und bunte Eier. Tatsächlich ist Ostern ein hohes christliches Fest, das die Auferstehung Jesu Christi feiert. Aber was feiert man anderswo?
  • Nicht überall in Europa schenkt man sich Schokoladenosterhasen? Warum schenkt man sich in Frankreich Glocken und begießt in der Slowakei junge Frauen mit Wasser?
  • Wie feiert man Ostern in Kolumbien? (ab Anfang April)
  • Wie begrüßt man in China das neue Jahr?
  • Was kommt beim iranischen Neujahr zu "haft sin" auf den Tisch?
  • Was ist ein Märzchen in Rumänien?
Das Projekt wird auch nach Ostern fortgeführt. Wir können leider nicht immer garantieren, dass zum gewünschten Termin eine Lehrkraft zu einer konkreten Frage kommen kann. Laufzeit: Ab sofort bis etwa Mitte Mai






13.02.2017


Aktuelles Springboard-Projekt: Die Wahlen in den USA

Für Europäer ist das ganze Wahlsystem in den USA schwer zu durchschauen. Springboard-Lehrer Robert aus den USA kann für Abhilfe sorgen.
Wer wählt den Präsidenten?
Was sind Wahlmänner?
Warum sind die Ergebnisse in den Einzelstaaten so wichtig?
Was sind Vorwahlen?
Was ist der SUPER TUESDAY?
Warum ist der Wahlkampf in den USA aktuell so zugespitzt?


Laufzeit des Projekts: Ab sofort, idealerweise Freitags oder Donnerstags (in den ungeraden Kalenderwochen) auch nach den US-Wahlen

Bei Interesse schreiben Sie uns bitte! springboard[at]uni-erfurt.de





Weihnachtsprojekte 2016:

Weihnachten und andere hohe Feste auf der ganzen Welt

  • Finnland - wo der Weihnachtsmann herkommt (nur auf englisch)
  • Welches hohe Fest feiern Muslime?


Märchen aus aller Welt. Springboard-Lehrkräfte erzählen Märchen aus ihrer Heimat

Dabei können spannende Fragen aufkommen:
  • Wie heißt die Hexe in Afghanistan?
  • Gibt es in Russland gute Feen?
  • Wer kommt in Griechenland statt dem bösen Wolf?
  • Gibt es Zauberer in Indonesien?
  • Gibt es überall auf der Welt ähnliche Märchen?



Schreiben Sie uns: springboard@uni-erfurt.de

Download des Angebotsschreibens hier >>






Aktualisiert am 20.10.2016







Springboard-Projekte im Frühjahr 2016


Oster- und Frühlingsbräuche in aller Welt:
In Deutschland freuen sich Kinder über Schokoladenhasen und bunte Eier. Tatsächlich ist Ostern ein hohes christliches Fest, das die Auferstehung Jesu Christi feiert. Aber was feiert man anderswo?
  • Was schenken sich orthodoxe Christen zu Ostern?
  • Welches hohe Fest feiern Muslime?
  • Wie begrüßt man in China das Neue Jahr?
  • Warum lieben die Japaner Sakura (die Kirschblüte)


Kontaktieren Sie uns per Mail: springboard[at]uni-erfurt.de
Falls Sie noch nicht mit uns zusammengearbeitet haben, informieren Sie sich bitte hier >>>









Interkulturalität geht durch den Magen!

Ein altes ambitioniertes Projekt des Vereins: Ein Kochbuch mit Rezepten unserer Springboard-Lehrkräfte. Einiges ist schon zusammengekommen, aber wir freuen uns über noch viel mehr! Und wer schon etwas nachgekocht hat, darf auch gerne Fotos schicken: springboard[at]uni-erfurt.de!
Demnächst wird es auch für fleischhaltige Mahlzeiten (erprobte) vegetarische Variationsvorschläge geben.
2.10. 2014
mehr >>










Ältere Meldungen im Archiv >>
Zuletzt aktualisiert: 13.02.2017