Home |  Materialien |  Semesterplanung |  FAQ |  Rätselfrage der Woche |  Zur übergeordneten Website |  Zuletzt aktualisiert:18.01.2017

Wintersemester 2016/2017

Dr. Ulrike Wollenhaupt-Schmidt, Kunsthistorikerin

Kunst globalisiert - Der Einfluss außereuropäischer Kunst seit 1850

StuFu - Ästhetisches Wahrnehmungsvermögen

Di 18:00-20:00
(Raum wird nich bekannt gegeben)

Kurzbeschreibung
Durch die Kolonisation gerieten viele außereuropäische (afrikanische und ozeanische) Kult- und Gebrauchsgegenstände nach Europa. In vielen Städten wurden Museen eröffnet, in welchen diese Gegenstände zu sehen waren. Viele Künstler in Frankreich und in Deutschland reagierten begeistert auf diese Objekte und änderten zum Teil radikal ihre künstlerische Sprache. Als Ende der 1860er Jahre Japan in den Welthandel eintrat, sorgten die dort importierten Holzschnitte zu einer revolutionären Veränderung in der Kunst.

Im Seminar soll unter anderem auf folgende Fragen eingegangen werden:
Hinweis: Sie benötigen für dieses Seminar keine kunstgeschichtlichen Vorkenntnisse oder künstlerische Begabung.


Sprechstunde

Dienstags 11-12 Uhr und nach Vereinbarung